dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de
Sie suchen ein Pferd?
Umsteigerpferd?
Sicheres S Dressurpferd?
Grand Prix Pferd?
» 0173-5444497
reitturniere.de
Die Internetseite, die Dir das lange Suchen erspart! Reinschauen lohnt sich!
» hier gehts zur homepage
DressurAktuell -
Mitarbeiter/in gesucht
.... in eine gepflegte Privatanlage bei Coburg
» Weitere Informationen
Krause -
Wohnmobile und Wohnwagen
für den Turniereinsatz
» weitere Infos
Weidezaunprofi
Alles für Reiter und Pferd, Stall und Weide
» weitere Infos
Grand Prix Pferd gesucht
Ein Grand Prix Pferd als Lehrmeister
» weiter.....
E.A.Mattes Reitsport- und Lammfellprodukte
...weich, warm, natürlich!
Der Lammfellartikel-Spezialist
» zur homepage
Activomed
Wellness fürs Pferd
Innovation in Healthcare
» zur homepage
 
zurück
Kommentar vom 16.11.2017
Kommentar - War die Disqualifikation wirklich nötig?
von Wolfgang Leiss

Der Auftritt von Diana Livingston mit Indol im iWEST Cup Finale war schnell vorbei. Nach dem Gruß sollte eine Diagonale kommen. In der Wendung und zu Beginn dieser Diagonale zeigte Indol eine „Unsicherheit“. Ca bei X klingelte der Richter bei C die Reiterin ab, rief sie zu sich und disqualifizierte die Reiterin wegen Lahmheit des Pferdes.

Ein Ausschluss eines Pferdes das lahmt, als Zeichen eines Schmerzempfindens, macht durchaus Sinn. Niemand will einem Pferd Schmerzen bereiten. Hatte Indol Schmerzen? Für einen Richter ist es sehr schwer innerhalb von Sekunden zu entscheiden, ob das Pferd unzumutbare Schmerzen empfindet und ein Abbruch zum Schutze des Pferdes angebracht ist.

Darf in solchen Fällen eine Rolle spielen, dass es sich hier um ein Finale einer Serie handelt?

Wohl nicht. Trotzdem sollte sich der Richter bei C sehr sicher sein, dass eine Lahmheit vorliegt, wenn er abklingelt, gerade weil ein solches Finale von Vielen beobachtet wird und der Veranstalter und Sponsor sich einen reibungslosen Verlauf wünschen.

Was schließen wir daraus? Vom Richter bei C erwarten wir, dass er mit viel Einfühlungsvermögen die Situation so regelt, dass er seinem Amt gerecht wird, aber auch die Belange von Sponsor, Veranstalter, Pferdebesitzer, Zuschauer und Reiter berücksichtigt.

In diesem Fall sah es zumindest danach aus - und die schnelle Reaktion zwischen Vorfall und Klingelzeichen lässt darauf schließen - dass ein gewisser Vorverdacht vorlag. Wer die entscheidenden Momente gesehen hat, kann konstatieren, dass ähnliche Situationen oder „Unstimmigkeiten“ vielfach nicht geahndet werden, oder nur mit entsprechend schlechter Benotung und eindeutigen Kommentaren im Notenbogen versehen werden.

Das hätte nach Meinung des Kommentators in diesem Falle auch gereicht.

Festzuhalten ist, dass vom Richter am Abreiteplatz kein Einwand für einen Start erhoben wurde. Eine Lahmheit lag da offensichtlich nicht vor.

Die Pferdebesitzerin von Indol, ließ ihr Pferd mit Reiterin beim anwesenden FEI Tierarzt sofort nach der Disqualifikation vortraben, der nach mehreren Trabstrecken erklärte, dass das Pferd lahmfrei sei.

Diese Artikel posten ... Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)
» Startseite
» Aktuelles
» Archiv
» Kontakt
» Newsletter
» Ranglisten
» 2017 - Bayern
» 2017 - Baden Württemberg
 
Copyright © 2009 ::: MACH DAMPF! Sportagentur, Management, Merchandising ::: Ehrenbergstrasse 38 ::: 78532 Tuttlingen
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
» Impressum